Bogensport

2. Wettkampftag der 1. Bundesliga Bogen

02.12.2010 - Spannende Platzierungskämpfe erwartet

Am zweiten Wettkampftag der Bundesliga Bogen Gruppe Süd, kommenden Samstag beim Ausrichter FSG Tacherting (Landkreissporthalle, Jahnstr. 5, 83308 Trostberg), werden höchst spannende und aufschlussreiche Platzierungskämpfe zu beobachten sein.

Hinter der bisher ungeschlagenen Schützengilde Welzheim, die souverän mit 14:0 Punkten die Tabelle anführt, haben sich nach den ersten sieben Begegnungen vier Mannschaften auf den Plätzen zwei bis fünf festgesetzt, die alle gute Chancen auf die Teilnahme am Bundesligafinale im kommenden Februar in Braunschweig haben.

 

Mit vier Siegen und einem Remis kam Gut Schuss Boxdorf um Spitzenschütze Filip Pertlik (Foto), der mit 77,86 Ringen das beste Duchschnittsergebnis am ersten Wettkampftag im Süden erzielte, ein bisschen besser aus den Startlöchern als die Konkurrenz und steht damit hinter dem amtierenden Deutschen Meister und Titelverteidiger aus Welzheim mit 9:5 Zählern auf dem zweiten Tabellenrang.

Dahinter – mit 8:6 nur einen Punkt von den Nürnberger Vorstädtern getrennt – ein Mannschaftstrio, das sich aus dem Gastgeber FSG Tacherting, den SSV Otterstadt und die Bogenschützen aus Neumarkt zusammensetzt. Sie alle begannen die Saison 2010/2011 vor vier Wochen in Pressath mit vier Siegen und drei Niederlagen.

Mit 5:9 Punkten liegt die SG Freiburg derzeit auf Rang sechs und wird sich bemühen, den Abstand zu den Teams der oberen Tabellenhälften nicht weiter abreißen zu lassen, denn noch besteht Hoffnung auf eine gute Platzierung im Bereich der vorderen Ränge, die zur Teilnahme an der Endrunde berechtigen.

Auf der anderen Seite werden die Südbadener auch versuchen, den Aufsteiger SG Pressath auf Abstand zu halten. Vor eigenem Publikum kamen die Oberpfälzer bei ihrem ersten Auftritt in der höchsten deutschen Mannschaftsklasse zu zwei Siegen und 4:10 Punkten. Mit ihrer Leistung können sich die Schützen des Bundesliganeulings durchaus Chancen ausrechnen, den Klassenerhalt zu schaffen.

Bedrohlich sieht es nach dem Saisonauftakt derzeit für die FSG Kempten aus, die keinen einzigen Erfolg erzielen konnte und mit 0:14 Punkten auf dem letzten Platz der Tabelle der Gruppe Süd liegt. (Quelle: www.dsb.de)