Bogensport

Auftakt der 2. Bundesliga Bogen in Ebersberg

Seit vergangenem Samstag fliegen wieder die Pfeile in der Bundesliga Bogen. Das erste Aufeinandertreffen aller acht Teams der 2. Bundesliga fand in Ebersberg statt. Die Bogenschützen der SG Eichenlaub Pressath hatten in der vergangenen Saison den Verbleib in der Liga gesichert und Mannschaftsführer Christian Wagner legte erneut den Klassenerhalt als Saisonziel fest.

Gleich im ersten Match gegen die FSG Tacherting 2 sollte sich zeigen ob die Saisonvorbereitung Früchte tragen sollte oder nicht. Pressath ging mit Christian Wagner, Hubert Schulze und Andreas Maier ins Match und konnte nach vier Sätzen mit einer Starken 59 von 60 möglichen Ringen den 6:2 Sieg einfahren.

Gegen den PSV Reutlingen schickte er Schulze, Marianne Späth und Daniela Schmeller an den Start. Mit dem 2:6 war das Team doch zufrieden, da die beiden Ersatzschützen Späth und Schmeller auch Erfahrungen sammeln sollen. Und beide haben sich nicht unter Wert verkauft.

Gegen die SK Fellbach-Schmiden kamen wieder die drei Herren ins Team. Mit einem deutlichen 6:0 wurden die Württemberger besiegt. Gegen den 1. BSC Karlsruhe sollte es nicht so einfach werden. Pressath startete stark mit 58 zu 56. Nach drei Sätzen stand es 5:1. Ein Punkt war den Oberpfälzern bereits sicher. Mit 57 zu 52 ließen sie im vierten Satz nichts anbrennen und holten mit 7:1 den Sieg.

Gegen den Aufsteiger TS 1861 Bayreuth rechnete sich das Team gute Chancen aus. Haben die Oberfranken trotz hochkarätiger Besetzung bisher noch nicht überzeugen können. So stellte Wagner sich, Schulze und Maier auf. Und die Rechnung ging auf. Mit 7:3 wurde der vierte Tagessieg eingefahren.

Gegen die SGi Welzheim 2 stellte Wagner wieder um und brachten Späth, Schmeller und Schulze. Die Welzheimer waren an diesem Tag eine Klasse für sich. Durchgehend hohe Ergebnisse in den Sätzen ließen kaum Platz für realistische Chancen. Ideal um weitere Wettkampferfahrung zu sammeln. Wagner und Maier wurde geschont um im letzten Kampf gegen den Münchner BC wieder einzugreifen. Der Kampf gegen München war mit 51:57, 54:60 und 55:58 schnell vorbei.

Gegen den 1. Münchner Bogenclub wurde es nochmal spannend. Das Pressather Team zeigt gute Leistungen, nur Teamcaptain Wagner ließ ein paar wichtige Zähler liegen. So kam München wieder ran. Der Endstand war ein 5:5.

Aktuell stehen die Bogenschützen der SG Eichenlaub Pressath auf dem 2. Tabellenplatz hinter der ungeschlagenen SGi Welzheim 2. Einen so guten Saisonstart gab es seit vier Jahren nicht mehr. Das Team hat durchweg seine Leistungen abrufen können. Was zum Saisonstart nicht immer so möglich ist. Hubert Schulze überragte alle. Mit einem Schnitt von 9,45 von 10 Ringen zeigte der älteste Schütze der Liga seine Klasse.