Bogensport

31. Wilde Sau Marktredwitz

02.09.2012 - Nachdem sich die Bogenschützen des TS Marktredwitz/Dörflas nach der Brandstiftung wieder erholt hatten erstahlte ihr Bogensportgelände nach einem Jahr der letzten Arbeiten wieder in neuem Glanz. Und natürlich wurde auch wieder zur traditionellen Jagd auf die Wilde Sau geblasen. Auf dem Programm standen 36 Pfeile auf 50 Meter, 36 Pfeile auf 30 Meter und dann 16 Schuss auf die Wilde Sau (fahrendes Ziel auf 25 Meter).

Auch die Bogenschützen der SGE waren, wenn auch etwas ersatzgeschwächt, als Titelverteidiger selbstverständlich vor Ort. 2005, 2005, 2007 und 2011 stand der stattliche Wanderpokal der "Wilden Sau" im Pressather Schützenheim. Jedoch sollte sich die Sau in diesem Jahr ein anderes Winterquarier suchen...

In der Damenaltersklasse siegte Marianne Späth souverän mit guten 648 Ringen vor Gabriale Nentwich (Immenreuth) mit 530 Ringe. Resi Fraunholz belegte mit 429 Ringen den 4. Platz.

Auch in der Altersklasse der Herren war die SGE auf dem Podium vertreten. Thomas Busch holte sich mit einer sehr guten Leistung von 700 den 2. Platz knapp hinter Frank Böttger (Werdau) mit 712 Ringe. Unser zweiter Starter in der Altersklasse, Andreas Brunner, hatte den frühmorgentlichen Weckruf zur Jagd nicht vernommen und konnte leider nicht starten.

In der Seniorenklasse ging auch in diesem Jahr kein Weg an Hubert Schulze vorbei. Mit 721 Ringen holte er sich den 1. Platz vor Adam Bayer (Oberkotzau) mit 664 Ringen. Bruno Murr erreichte mit 504 Ringen den 8. Platz gefolgt von Wolfgang Fraunholz mit 482 Ringen auf Rang 9.

In der Mannschaftswertung reichte es heuer leider nicht für die Titelverteidigung. Mit 2096 Ringen blieben Hubert, Thomas und Marianne lediglich 50 Ringen hinter der Siegermannschaft des SV Rot Weiss Werdau zurück.