News

News

Hohe Ergebnisse und Temperaturen

Am Samstag den 03.06.17 fand in Höhenhof die Bezirksmeisterschaft der Bogenschützen im Schützenbezirk Oberpfalz statt. Die SGE Pressath war auch dieses mal wieder mit ihren Schützen vertreten und diese haben Spitzenleistungen abgeliefert. Nach den Probepfeilen ging es direkt in den Wettkampf.

Mit den steigenden Temperaturen stiegen, entgegen der Normalität, auch stetig die Ringzahlen der einzelnen Teilnehmer. Dabei konnten die Eichenlaubschützen durch die Bank weg überzeugen. In den Endergebnissen spiegelt sich das harte Training der Pressather, bei denen sich wohl fast alle auf eine Teilnahme auf der bayerischen Meisterschaft freuen dürfen.

In der Herrenklasse belegte Hannes Rosemann mit 476 Ringen den 4. Platz. Hubert Schulze bestätigte seine Form von der Gaumeisterschaft und wurde mit 619 Ringen überragender 1. in der Herren Altersklasse. Thomas Busch erkämpfte sich mit starken 505 Ringen den 5. Platz. Georg Fuchs nutzte sein gutes Ergebnis von der Gaumeisterschaft (607 Ringe) und ließ sich direkt zur Bayerischen Meisterschaft durchmelden. In der Damen Altersklasse belegten unsere drei Schützinnen Daniela Schmeller (578), Marianne Späth (545) und Ingrid Bollin (540 Ringe) die Plätze 1 bis 3. Unser Nachwuchs war leider nicht so stark vertreten, was aber unsere Angelique Dorner nicht daran hinderte sich in der Schülerklasse B weiblich mit 323 Ringen den 1. Platz zu holen.

Anfängerkurs überzeugt erneut

Auch in diesem Jahr hat die SGE Pressath wieder Anfängerkurs für das Bogenschiesen angeboten. Mit sieben Teilnehmern war dieser am 27. und 28.05.17 auch wieder gut Besucht. Am ersten Tag wurde bei besten Wetter den Teilnehmern ein umfangreicher Theorielehrgang geboten der für ein guten Start in das Bogenschießen eine hohe Bedeutung trägt. Hierbei wurde der Start mit wichtigen Vorbereitungen, wie die Materialzusammenstellung, ein richtiges Aufwärmprogramm und die Grundlage für die richtige Durchführung des Sportes, den Schützlingen an die Hand gegeben.

Nach einem stärkenden Mittagessen ging es dann auch an das Sportgerät. Die Teilnehmer wurden hierbei praktisch an
den Bogen herangeführt. Danach sind auch schon die ersten Pfeile in die Zielscheibe geflogen. An Tag zwei wurde in einer lockeren Wiederholungsrunde noch einmal die Theorie aufgefrischt, bevor es dann in die Vollen ging. Unsere Anfänger konnten hier bis zur Erschöpfung sich am Bogen ausprobieren. Durch unsere ausgebildeten Trainer begleitet, wurde ihnen die richtige Schießtechnik erläutert und beigebracht. Schnell zeichneten sich die ersten Erfolge ab.

Nach der Mittagspause wurde noch einmal intensiv an der Technik gearbeitet und im Abgang mit der ersten Ringzählung der Erfolg gemessen. Dieser war durchgehend positiv.

Die SGE will weiter an den Anfängerkursen festhalten und bietet am 09. und 10.09.17 nochmals einen Kurs für das Jahr 2017 an. Plätze hierfür sind noch frei.

Die Anmeldung erfolgt über unsere Homepage www.sge-pressath.de und über unseren 1. Schützenmeister Kay Müller Tel. 0170-3166307.

Generalversammlung 2017 - Gegen den Trend

2015 wurde er als Neumitglied auf Anhieb Vereinsmeister und Brezenkönig, vergangenes Jahr holte er sich mit dem Luftgewehr den Titel des Schützenkönigs. Nun ist Kay Müller der Schützenmeister der Schützengesellschaft "Eichenlaub".

"Heute kann ich auf eine erfolgreiche Entwicklung des Vereins, auf gute Leistungen und viele Investitionen zurückblicken", bilanzierte der bisherige Schützenmeister Thomas Busch bei der Generalversammlung im LBV-Heim. Er hatte nach vierjähriger Amtszeit nicht wieder kandidiert.

Insbesondere sei die Mitgliederzahl nicht dem allgemeinen Abwärtstrend im Schützengau gefolgt: "Für das zurückliegende Vereinsjahr konnten wir ein Plus von vier Mitgliedern und im Langzeittrend der letzten zehn Jahre von 30 Personen verzeichnen." Dies sei umso erfreulicher, da die Schützengesellschaft seit Mai 2015 ohne ihr aus Sicherheitsgründen gesperrtes Vereinsheim im Haus der Vereine auskommen müsse.

Auch wenn die Schützen die Schießstände in Zessau nutzen können, hoffen sie, dass die Stadt die Renovierung des Vereinshauses bald in Angriff nehmen werde, nachdem Schützen wie auch andere Vereine "Wort gehalten und die versprochene Eigenleistung erbracht" hätten. Leider, betonte Busch, hätten aber auch die guten Bedingungen in Zessau nicht verhindert, dass die Zahl der Teilnehmer am Königsschießen erneut zurückgegangen sei.

Kay Müller und Norman Schulz (Fünfter und Vierter von rechts) führen künftig den Vorstand der Schützengesellschaft "Eichenlaub" an. Gauschützenmeister Wolfgang Weiß (rechts) hofft weiter auf gute Zusammenarbeit.

 

Bürgermeister Werner Walberer sagte zu, dass die Innenrenovierung des Gebäudes Anfang Mai beginnen und möglichst bis Ende November abgeschlossen sein solle. Abgeschlossen seien die Arbeiten am Bogenplatz, berichtete Busch. Auch die Trainingsanlagen in der Turnhalle habe man "auf Vordermann gebracht". Restauriert worden sei durch die Michelfelder Regens-Wagner-Stiftung zudem die Vereinsfahne. Auch eine neue Fahnenstange und eine Regenschutzhaube für das Banner haben die Schützen angeschafft.

Die Bogenschieß-Anfängerkurse werden heuer am 27. und 28. Mai sowie am 9. und 10. September stattfinden. Sportlich seien die Schützen mit drei Bogensport-Ligamannschaften in der zweiten Bundesliga, der Bezirksliga und der Bezirksklasse unverändert gut aufgestellt. Sportleiterin Daniela Schmeller berichtete, dass bei der deutschen Meisterschaft der Bogenschützen Hubert Schulze den 14. und Georg Fuchs den 77. Platz in der Einzelwertung der Herren-Altersklasse belegten. Am 15. Januar 2017 sei Pressath Austragungsort je eines Bogensport-Wettkampftages von Bezirksliga und Bezirksklasse gewesen. Die Schützengesellschaft "Eichenlaub" sei zudem der einzige Verein des Oberpfälzer Nordgaus, der in der Bundesliga vertreten ist, betonte der neu gewählte Gauschützenmeister Wolfgang Weiß.

Der neue Vorstand
Schützenmeister ist Kay Müller (bisher Thomas Busch), zweiter Schützenmeister Norman Schulz (bisher Daniela Schmeller). Schriftführerin bleibt Marianne Späth, zweite Schriftführerin ist Manuela Mehrländer (bisher Wolfgang Fraunholz). Die Kasse führen weiterhin Mischa Hermann und Susanne Busch. Als Sportleiterin wurde Daniela Schmeller bestätigt, neue Jugendleiterin ist Ingrid Bollin (bisher Norman Schulz).

Jugendsprecherin bleibt Tanja Busch. Beisitzer sind Wolfgang Fraunholz (bisher Gerhard Völkl) und Hubert Schulze. Die Kasse prüfen wie bisher Siegfried Bösl und Christine Kormann.

Vielen Dank an Dr. Bernhard Piegsa für den Bericht.

Erfolge beim Internationalen Hallenturnier in Marktredwitz

Während die einen noch den letzten Ligawettkampftag in der Bezirksklasse und Bezirksliga absolvieren mussten, konnten die anderen entspannt zum Hallenturnier nach Marktredwitz fahren. Dieses Turnier war mit insgesamt 108 Teilnehmern ausgebucht. Es war eine Vielzahl von Vereinen an den Start gegangen, unter anderen auch aus Prag und Cheb.

Es wurden insgesamt 15 Mannschaften zusammengestellt. Nach dem ersten Durchgang nahm die SGE den 4. Platz ringgleich mit dem 3. ein, der 2. Platz war nur ein Ring voraus. Andreas Maier schoss konstant 275 und 274 Ringe, Hubert Schulze schloss den ersten mit 280 Ringen ab, legte beim zweiten nochmals auf 289 Ringe zu. Marianne Späth ging mit 256 Ringe in die Runde und erzielte beim zweiten 261 Ringe. Somit war der Grundstein für die zweite Platzierung in der Mannschaft gelegt.

Hannes Rosemann, der sein zweites Turnier schoss kam in der Wertung auf Platz 9 mit 500 Ringen. Unser Senior Bruno Murr ging verhalten an den Start, steigerte sich aber in der zweiten Hälfte und erzielte 460 Ringe. Sein erstes Turnier schoss Michael Rahlf mit 366 Ringen. Ein erfolgreiches Wochenende lag wieder hinter der SGE. In der Altersklasse der Herren wurde Hubert Schulze mit 569 Ringe hervorragender erster, Andreas Maier mit 549 Ringen dritter und Marianne Späth mit 517 Ringen Dritte.

Die SGE nimmt regelmäßig am Turnier der Wilden Sau im September teil. Diese Wandertrophäe, in Form einer Wilden Sau, wurde erneut drei mal hintereinander gewonnen. Diesmal in den Jahren 2013, 2014 u. 2015. Aus diesem Anlass wurde bei der Siegerehrung, diese im Kleinformat, an die anwesenden Schützen übergeben.

 

Hubert Schulze wird Bayerischer Vizemeister

Pressath/Hochbrück. Keine zwölf Stunden nachdem Hubert Schulze den Klassenerhalt mit der Ligamannschaft der SG Eichenlaub Pressath in der 2. Bundesliga gefeiert hatte, ging es für ihr schon wieder an die Schießlinie. Diesmal bei der Bayerischen Meisterschaft des Bayerischen Sportschützenbundes auf der Olympia Schießanlage in Hochbrück nördlich von München.

Mit 278 Ringen startete er Gut in den Wettkampf. Auch Georg Fuchs, der für die SGE Pressath an den Start ging, kam mit 276 von 300 Ringen gut in die Halbzeit. Jedoch hatte er im zweiten Durchgang einmal Probleme mit dem Abschluss des Schusses und er viel unverdient nach hinten. Mit insgesamt 528 Ringen belegte er den 23. Platz in der Altersklasse der Herren. Auch unser Exil-Pressather Christian Wagner (ging für Hallbergmoos an den Start) hatte leichte Schwierigkeiten. Mit einer 19 nach den ersten drei Pfeilen war das Limit zur Deutschen Meisterschaft in weite Ferne gerückt. Jedoch konnte er noch 268 erzielen und im zweiten Durchgang mit 282 Ringen noch zeigen was er kann. Mit 549 Ringen und Rang 20 wird es allerdings sehr schwer noch das Ticket zur DM zu bekommen.

Bei Hubert Schulze lief es wie geschmiert. 282 im zweiten Durchgang und davon auf den letzten sechs Schuss 60 von 60 Ringen. Dies katapultierte ihn auf den zweiten Platz. Er war zwar ringgleich mit Platz 3, hatte aber mehr Zehner geschossen. Mit diesem Ergebnis setze er auf eine hervorragende Hallensaison schon ein vorläufiges Highlight drauf. Denn vom 10. bis 12. März findet in Hof die Deutsche Meisterschaft statt. Man darf gespannt sein, ob Schulze hier für das nächste Highlight sorgen wird.

DER VEREIN GRATULIERT HERZLICH !!!