Verein

Noch Seiten im Ehrenbuch frei

"Eichenlaub"-Bogenschützen tragen sich ins Goldene Sportbuch ein

"Macht weiter so und kommt wieder - wir haben noch genügend freie Seiten." Bürgermeister Werner Walberer ist beeindruckt von der Leistung der "Eichenlaub"-Bogenschützen. Sechs Doppelseiten füllen sie nun bereits im Goldenen Sportbuch der Stadt Pressath.

Mit ihrem jüngsten Eintrag dokumentierten Schützengesellschaft und Stadt die Teilnahme von Ingrid Bollin, Daniela Schmeller und Marianne Späth sowie Georg Fuchs und Hubert Schulze an der Deutschen Meisterschaft in Hallbergmoos. Zu einer Medaille hatte es zwar nicht gereicht, doch verfehlten die Schützinnen mit ihrem vierten Mannschafts-Tabellenrang nur knapp einen Platz auf dem Siegertreppchen. Sehen lassen konnte sich auch Hubert Schulzes siebter Einzelwertungsrang in der Herren-Altersklasse. Daniela Schmeller sicherte sich in der Damen-Altersklasse Platz zwölf. Jedoch, so Walberer, sei allein schon die Qualifikation für die nationale Meisterschaft eine achtbare Leistung: Für einen Wettkampf immerhin, bei dem "auch Olympia-Silbermedaillengewinnerin Lisa Unruh und der gesamte Nationalkader mit am Start waren".

Auf diesen Erfolg "sind auch wir als Stadt Pressath sehr stolz", bekräftigte Walberer die "Verbundenheit von Stadt, Vereinsleben und Sport". Die Bogenschützen hätten einmal mehr gezeigt, dass "Glaube zur Tat und Konzentration zum Erfolg" führten. Im Namen des Vereins dankten die Schützenmeister Kay Müller und Norman Schulz für die Ehrung.